Neue Epson Druck-, Scan- und Kopierlösungen für Heimbüros

Epson WorkForce WF-4745DTWF und EcoTank ET-5880 erhöhen Produktivität

Neue Epson Druck-, Scan- und Kopierlösungen für Heimbüros

Der neue Epson EcoTank ET-5880 ist dank seiner hochvolumigen, vom Anwender selbst nachfüllbaren Tintentanks für den Einsatz in kleinen Büros oder im Home-Office prädestiniert.

Meerbusch, 14. Oktober 2020 – Epson stellt mit seinen neuen WorkForce Pro WF-4745DTWF und EcoTank ET-5880 zwei speziell auf die Anforderungen des Heimbüros und kleiner Büros zugeschnittene Drucklösungen. Während es sich bei dem WorkForce Pro WF-4745DTWF um einen preiswerten Multifunktionsdrucker mit Patronen handelt, ermöglicht der EcoTank ET-5880 dank seiner großvolumigen Tintentanks monatelanges Drucken zu sehr günstigen Seitenpreisen und ohne sich um leere Tinte zu sorgen. Beide Drucker sind ab sofort im qualifizierten Fachhandel verfügbar und ergänzen das Epson Portfolio leistungsstarker, kostengünstiger Druck-, Scan- und Kopierlösungen für kleine Büros.

Die Preise (UVP, zzgl. MwSt.):

ProduktDE (EUR)AT (EUR)CH (CHF)
WorkForce Pro WF-4745DTWF211,00209,00224,84
EcoTank ET-58801.200,881.198,681.343,23

Für die vielen noch von daheim arbeitenden Menschen hat Epson zwei neue Multifunktionsdrucker auf den Markt gebracht, die speziell auf die Bedürfnisse kleiner Büros ausgelegt wurden – den WorkForce Pro WF-4745 und den EcoTank ET-5880. Beide Modelle setzen auf die energieeffiziente Heat-Free-Tintenstrahltechnologie von Epson und bieten Anwendern die Wahl zwischen einem mit Tintenpatronen oder großem Tintentank ausgerüsteten Gerät. 

Der Epson WorkForce Pro WF-4745DTWF

Der WorkForce Pro WF-4745DTWF ist das kostengünstigste Einstiegsmodell in der Reihe der professionellen Drucklösungen für Unternehmen. Er liefert Drucke in hoher Qualität mit einer Geschwindigkeit von bis zu 24 Seiten pro Minute und besitzt großvolumige Tintenpatronen für eine beträchtliche Reichweite. Sein 500 Blatt fassendes Papierfach verbessert die Effizienz, da auch hochauflagige Druckaufträge ohne Unterbrechungen aufgrund mangelnden Papiervorrates verarbeitet werden.  

Das Gerät mit LCD-Touchscreen ist einfach und intuitiv zu bedienen. Ein 50 Blatt fassender automatischer Papiereinzug für den Scanner erlaubt die Digitalisierung oder den Faxversand auch umfangreicher ein- oder zweiseitiger Unterlagen. Die integrierten USB-, WLAN- und Ethernetschnittstellen prädestinieren das Gerät für den Einsatz privater Anwender und kleiner Büros.

Der Epson EcoTank ET-5880

Der EcoTank ET-5880 ist bereits bei seiner Auslieferung mit Tinte für eine monatelange Nutzungsdauer ausgestattet. Das EcoTank-System mit seinen großvolumigen, vom Anwender selbst nachfüllbaren Tintentanks befreit Nutzer von jeder umständlichen Handhabung von Tintenpatronen. Ebenfalls spart dieses System Abfall, da es keine leeren Kartuschen gibt, die aufwendig entsorgt werden müssen. 

Der Drucker bietet sowohl eine USB-, Ethernet- und WLAN-Schnittstelle, mit der Benutzer auch von mobilen Geräten aus drucken. Während das 4,3 Zoll große LCD-Panel mit Touchscreen für eine einfache, intuitive Navigation sorgt, gewährleisten seine zwei Papierfächer mit 250 oder 500 Blatt einen langen Betrieb ohne Papiernachlegen. Eine Druckgeschwindigkeit von bis zu 25 Seiten pro Minute und die Ausgabe der ersten Seite nach nur etwa 5,5 Sekunden runden das Leistungsspektrum des Office EcoTanks ab.  

Epson hat in einer unter 4.000 Personen in Europa erhobenen Umfragefestgestellt, dass rund 70 Prozent bei Drucklösungen für das Heimbüro Faktoren wie Haltbarkeit, Energieeffizienz und wenig anfallender Abfall durch beispielsweise Verbrauchsmaterialien als wesentlich ansehen. 

Aus anderen Quellen wurde bekannt, dass der Stromverbrauch um bis zu 311 Millionen kWh2 gesenkt werden kann, wenn alle in Europa arbeitenden Laserdrucker3 auf Inkjet-Drucker von Epson umgestellt würden. Dies entspräche einer jährlichen Einsparung von mehr als 38,1 Mio. Euro. Zudem würde die CO2-Produktion durch diese Maßnahmen um etwa 117.000 Tonnen pro Jahr gesenkt.

[1] Im Auftrag von Epson durchgeführte Studie von B2B International von Juni 2020

[2] Basierend auf Berechnungen von Epson.
Methode vom TÜV Rheinland überprüft, auf Basis des „typischen Energieverbrauchs“, gemäß Definition des „Energy Star“-Testverfahrens und in kWh pro Jahr angegeben.
Weitere Informationen: https://www.epson.eu/neop-footnotes

[3] Modelle ermittelt anhand von IDC HCP Tracker, Q2 2019 (Daten von Q1 2015 bis Q4 2018) und Installationsbasis 2018 in EU22-Unternehmen nach Angaben von IDC („Installed Base by Vertical, 2019 Q2“).