Projektor oder Flachbildschirm – Argumente

Projektor oder Flachbildschirm – Argumente

Projektor oder Flachbildschirm – Argumente

„Brauchen wir eine Projektionslösung, ein Whiteboard oder einen Flachbildschirm?“

Das ist eine gute Frage. Es überrascht nicht, dass viele, die nach der optimalen Display-Lösung für ihre Besprechungsräume suchen, sich diese Frage stellen.

Dieser Artikel widmet sich Themen wie Bildgröße und -qualität, Kosten sowie Augenfreundlichkeit, um Ihnen zu helfen, die richtige Antwort auf diese Frage zu finden.

Bei der Anschaffung einer geeigneten Unternehmenslösung zur Darstellung von Inhalten gibt es etliche Aspekte zu bedenken.

Beginnen Sie am besten damit, die passende Darstellungsgröße für den Raum zu ermitteln.

Diese einfache Entscheidung ist sehr wichtig: Inhalte müssen deutlich angezeigt werden, damit Ihre Besprechungen effektiv sind.

An einem Schreibtisch mit zu kleinem Monitor fällt das Arbeiten schwer: Das Sehen strengt an und Bildschirminhalte sind schlechter zu erkennen. Genau aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie die richtige Darstellungsgröße für Ihren Besprechungsraum wählen.

Bei der richtigen Größe haben alle Zuhörer im Raum den Eindruck, sie würden die dargestellten Inhalte wie an einem Bildschirm auf ihrem Schreibtisch sehen. Das gilt auch für diejenigen, die am weitesten von der Projektionsfläche entfernt sitzen. Der „Snellen-Sehtest“ besagt Folgendes: Soll ein Bild, das doppelt so weit entfernt ist, in derselben Größe erscheinen, müssen Höhe und Breite ebenfalls doppelt so groß sein – die Fläche vervierfacht sich dabei aber

Diese Tabelle hilft Ihnen dabei, die passende Leinwandgröße für Ihren Besprechungsraum zu ermitteln. Suchen Sie einfach auf der linken Seite nach der entsprechenden Raumlänge und lesen Sie den passenden Wert ab.

Es rechnet sich

Nachdem Sie sich für die passende Abbildungsgröße entschieden haben, suchen Sie nun bei weiteren wichtigen Punkten nach einer Lösung – den Kosten.

Projektoren kosten nur ein Bruchteil von dem, was ein Flachbildschirm kostet. Zudem sind Projektoren, dank ihres geringen Gewichts, deutlich günstiger zu installieren.

Keine Reflexionen

Im Gegensatz zu Flachbildschirmen gibt es bei Projektionen keine Reflexionen. Die automatische Helligkeitsanpassung der Projektoren passt dabei die Helligkeit der Projektion entsprechend den Lichtverhältnissen im Raum an. Das bedeutet, Inhalte sind immer klar und haben keine Reflexionen.

Sehen ohne Einschränkungen

Einige Flachbildschirme besitzen nur einen eingeschränkten Betrachtungswinkel, sodass die dargestellten Inhalte nur schwerer erkennbar sind, wenn man außerhalb des Blickwinkels sitzt. Bei Projektoren ist dies nicht der Fall, denn es gibt keinen maximalen Abbildungswinkel. Egal, wo Sie sitzen, Sie sehen alles gut.

Augenschonend

Inhalte auf Flachbildschirmen können bei langer Betrachtung verpixelt erscheinen. Gerade bei interaktiven Präsentationen oder langen Sitzungen ermüdet das Auge leicht. Projektoren erscheinen weniger pixelig, weshalb Augen auch in längeren Sitzungen geschont werden.

Benötigen wir eine All-In-One-Lösung?

Möchten Sie Video-Konferenzen hosten? Müssen Inhalte von Mobilgeräten aus kabellos dargestellt werden? Benötigen Sie Kommentare oder Anmerkungen zu Präsentationen? Ein Projektor erfüllt auf Wunsch alle diese grundlegenden Anforderungen.

Wir hoffen, dieser Artikel war hilfreich für Sie und hat Ihnen die Vorteile eines Projektors gegenüber einem Flachbildschirm verdeutlicht. Sollten Sie Fragen haben oder weitere Informationen zu Business-Projektoren von Epson wünschen, besuchen Sie die Seite: https://www.epson.de/verticals/business-projectors/meeting-solutions